Noema Innovation GmbH
 

Bremgartnerstrasse 20
 

8003 Zürich
 

Mobile: +41 76 391 80 32

Mail: info@noema-innovation.com

Impressum

  • Jana Lév

Bloss nichts Unfertiges zeigen!


Hindernisse für Unternehmen, wenn sie versuchen, sich wie Lean-Startups zu verhalten



Falsch verstandene Kundenzentrierung


"Der Kunde erwartet diese Qualität von uns." Dieser Satz wird oft (siehe Grafik) als die notwendige Bedingung genannt, wenn es gilt zu begründen, warum einfache Prototypen (#MVP) dem Kunden nicht gezeigt werden können. Der Kunde könnte ja verärgert werden und zur Konkurrenz wechseln. Als Folge daraus wird eine Idee lieber mit viel Liebe zum Detail (und teuer) umgesetzt, als würde es sich um ein bereits fertiges Produkt handeln. Um was? Um im schlimmsten Fall am Ende darauf sitzen zu bleiben, weil der Kunde es nicht will.


Lerne schnell, lerne günstig


Tatsächlich zeigt die Erfahrung des Noema Netzwerkes, dass Kunden es sehr schätzen, in den Entwicklungsprozess miteinbezogen zu werden. Das ermöglicht ihnen, ihre kaufrelevanten Inputs und Bedürfnisse mitzuteilen.


Prototypen helfen also dabei, den Kunden zu verstehen.

Ein MVP (minimal viable product) ist die Version eines neuen Produkts, die es einem Team ermöglicht, mit geringstem Aufwand die maximale Menge an validiertem Wissen über Kunden zu sammeln. Ganz nach dem Motto: Lerne schnell, lerne günstig.


Erste Hypothesen können so schnell, einfach und mit wenig Geld überprüft und folgende Fragen beantwortet werden:

  • Haben wir das richtige Problem/Bedürfnis erkannt?

  • Wir glauben, dass unser Service, Produkt, dieses Problem löst - stimmt das?

Die Gestaltung des Prototypen folgt diesen Fragen. Er wird so umgesetzt, dass im Test durch die Benutzung die entsprechenden Antworten gefunden werden. Dafür wird er z.B. in Einzelinterviews oder in Kleingruppen ausgewählten Kunden vorgestellt und Feedback eingeholt. Der zeitliche und finanzielle Aufwand für dieses Testing ist minimal, der Erkenntnisgewinn ist hingegen riesig.

Mittels der Testerkenntnisse kann das Produkt, der Service jetzt ganz gezielt weiterentwickelt (und wieder getestet) werden, bis die Kundenanforderungen erfüllt werden. So steigt die Sicherheit, dass ein erfolgreiches Produkt (Service) in die Stores kommt und die Investitionskosten auf jeden Fall gedeckt sind.


Wertgeschätzte Kunden sind loyale Kunden


Der zusätzliche positive Effekt dieser Einbindung ist, dass die Kunden sich auf das daraus entstandene Produkt freuen werden und erwartungsvoll auf dessen Weiterentwicklung und Launch warten – und es am Ende kaufen.

Kunden, die sich wertgeschätzt fühlen, weil man sich Zeit für ihre Gedanken nimmt und sie einen exklusiven Einblick in eine von ihnen geliebte Marke erhalten, werden loyale Kunden.


Lieber also das Unfertige früh dem Kunden zeigen, schnell und günstig lernen, als spät mit dem angeblichen Fertigen viel Geld und Kunden zu verlieren.




#failearlyandcheap

51 Ansichten