Milizorganisation 2025

Kunde

Gebäudeversicherung Bern

www.gvb.ch

Dauer

2021

#Organisationsentwicklung    #Teamentwicklung    #Geschäftsmodellentwicklung

«In den Workshops wurden Ideen entwickelt, welche wir uns vorher nicht getraut hätten anzusprechen. Dank NOEMA konnten wir die Ideen dann in ein fast fertiges Projekt verpacken. NOEMA befähigte uns, auch einmal über den «Tellerrand» hinaus zu denken.»

Rolf Krieg, Yvonne Zbinden, Marc Betschart

Technische Kundenbetreuung, Projektleitung Miliz 2025

Die Umsetzung

Durch die Digitalisierung und die Verlagerung der Prozesse von der externen in die interne Organisation sank der Beschäftigungsgrad und somit auch die Routine/Erfahrung bei den nebenamtlichen SchätzungsexpertInnen. Dies hatte auch Auswirkungen auf die Attraktivität der nebenamtlichen Tätigkeit.  Die GVB setzte sich zum Ziel, die Milizorganisation zu reorganisieren, um den Job wieder so attraktiv und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Erste selbstentwickelte Ideen wurden zwar erarbeitet, aber waren nicht zielführend, da immer wieder die aktuelle Handhabung/Situation bremste, man sich vom Bestehenden nicht lösen konnte und sich nicht im Klaren war, wie es weitergehen könnte.

NOEMA wurde seitens der GVB engagiert, um in der Idee, wie die Miliz 2025 aussehen könnte, voranzukommen.

In der Milizorganisation ist viel Wissen und Erfahrung vorhanden. Dieses sollte genutzt werden, um partizipativ mit den Betroffenen an neuen Strukturen zu arbeiten. In enger Zusammenarbeit mit der Auftraggeberin entstand ein Konzept für mehrere Workshops in gemischten Gruppen aus SchätzungsexpertInnen, Technischer Kundenbetreuung und Verkaufsberatern (Aussendienst). In kleinen Teams konnten man sich voll und ganz auf das Erarbeiten der Inhalte fokussieren, statt eine Doppelrolle (Moderation und Inhalte liefern) zu übernehmen. Laut GVB hatte dieses Vorgehen mit einer externen Moderation (NOEMA in Zusammenarbeit mit Growthlab) auch den Vorteil, die Professionalität sowie den Respekt mit den «Betroffenen» zu wahren.

Vorgabe der Initiatoren an das gemischte Kernteam war stets «offen und gross» zu denken – es galt die Ideenentwicklung- von der -bewertung zu trennen. Das bewirkte, dass durch das Anleiten von NOEMA der «alte Zopf abgeschnitten wurde und neue, frische Ideen eingebracht werden konnten.»

Nebst dem Vorgehen lernte man, offen zu kommunizieren, eigene Ideen (so verrückt diese auch sind) einzubringen und dass es bei solchen Workshops kein "falsch" gibt.

Aus Allem (Ist-Analyse, Blick in zukünftige Entwicklungen, Persona-, Ideenentwicklung, Prototyping, Live-Testingsession mit KollegInnen aus der Milizorganisation, Feedback aus der Führung, Vorbereitung der GL Story mit Golden Circle (Why, What, How?)) entstand schlussendlich ein Prototyp, welcher die Geschäftsleitung überzeugte, weiterentwickelt und eingeführt werden soll.
«Dank NOEMA erreichte die GVB ihr Ziel innerhalb kurzer Zeit.»

 

Für NOEMA war es sehr spannend in die Materie eintauchen und mit MacherInnen zusammenzuarbeiten, die sich jederzeit offen auf das neue Vorgehen eingelassen haben.


Herzlichen Dank für  dieses tolle Feedback: «Die Zusammenarbeit mit NOEMA war stets freundlich, respektvoll, konstruktiv und professionell; Termine und Vorbereitungen waren stets präzis, pünktlich und wie vereinbart. Wir haben die Zusammenarbeit sehr geschätzt; es waren fordernde, aber angenehme Workshops, welche uns in kurzer Zeit zu einem positiven Lösungsansatz führten.»

IMG_4275.JPG
IMG_4455.JPG
Sie haben eine ähnliche Herausforderung und möchten wissen, wie NOEMA Sie zukunftsgerichtet und wirksam begleiten kann? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und melden uns in Kürze.

Vielen Dank!